Referenzen Workshop

Das sagen Workshopteilnehmer:

Wenn ich mich jetzt der Leere des weißen Papiers stelle, weiß ich wie ich in kleinen Schritten sicher auf das große Ziel zugehe. Es ist schön, zu wissen, dass ich immer etwas tun kann, um weiter zu kommen.
Neben dem Handwerk, das Du so angenehm und kollegial vermittelt hast, zehre ich besonders von Deinen Motivations-Tipps.
Ich gehe fachlich und als Künstlerin enorm gestärkt weiter auf meinen Weg. Danke!!
(Kassandra Knebel)


Vielen Dank für diesen inspirierenden Workshop.
Habe selten das Gefühl gehabt, dass ich mein Geld beruflich so sinnvoll investiert habe.
Für mich haben sich völlig neue Horizonte eröffnet.
Freue mich schon darauf, deine Methode des Gag Schreibens praktisch anzuwenden.
Du bist ein sehr angenehmer, unaufgeregter Lehrer, der die Inhalte absolut glaubwürdig und klar vermittelt.
Das macht das Lernen sehr einfach.
Ich werde deinen Workshop in jedem Fall weiterempfehlen.
(Martin Sierp)


Wir haben zu danken für diesen sehr gelungenen und auch unterhaltsamen gemeinsamen Seminar-Tag.

Hat Spaß gemacht und den Horizont erweitert. Auch wenn wir nicht tagtäglich Gags schreiben und manchmal nicht die Zeit haben, voller Intensität auf Pointensuche zu gehen, bin ich sicher: manch verzweifelte Suche nach dem entscheidenden `Mörder-Gag!´ wird nicht mehr ganz so verzweifelt sein.
(Nils Paulerberg / ZDF)


Das waren zwei harte Tage, dein Workshop! Ich würd mal sagen: Reine Kopfsache, bis er qualmt. Die Werkzeuge und die Technik, wie man sie anwendet um einen Gag aufzubauen oder überhaupt zu finden, kommen sehr gut und deutlich rüber. Du bist echt ein sehr guter Dozent.
`Set-Up´, `Pointenvorschläge´ und andere Wortfindungen das bleibt hängen. Jetzt heißt es `ohne Fleiß kein Preis´. Schreiben, Schreiben, Schreiben!
Danke nochmal und Dein Cappuccino war auch Weltklasse.
(Heinrich Del Core)


Endlich mal eine konkrete Arbeitsanleitung! Obwohl ich schon diverse Gag-Schreib-Bücher gelesen habe, eröffnete mir dieses Seminar eine neue Herangehensweise ans Schreiben.
Michael ist ein sehr geduldiger Lehrer. Weder lästige Zwischenfragen noch wirres Geplapper bringen ihn aus der Fasson.
Es gibt für jeden Teilnehmer eine eigenen Comedy-Schreib-Papierblock und einen Kuli. Jipiihh !
Es ist ja immer glaubwürdiger wenn etwas Kritisches in einer Bewertung steht, aber ich kann nichts Nachteiliges von mir geben.
Na gut: Einmal sollte man ein Blatt aus dem tollen Block reißen und ich habe aus Versehen zwei Blätter rausgerissen.
Dem Lehrer war das egal. Da hätte ich mir mehr Mitgefühl gewünscht. Alles in allem: Der Kurs ist definitiv sein Geld wert und macht süchtig nach Gag-Entwickeln.
(Cloozy Haber)


Der Workshop hat mir

    1. Spaß gemacht,
    2. neue Türchen geöffnet bei der systematischen Entwicklung von Wort Gags,
    3. Einiges abverlangt. Es war ein hohes Pensum.

Ich kann das auch jedem empfehlen, der sich mit dieser Materie intensiver beschäftigen möchte. Hab Dank noch mal! Und ich stehe ab sofort auch als Gag Schreiber zur Verfügung.
(Bert Rex)


“Eins vorweg: Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt absolut! Wer Methoden erlernen möchte, die ihn auf sicherem Wege zu Gags führen, ist hier richtig. Im Grunde ahnt man es ja: Alles, was auf der Bühne so spontan und schlagfertig wirkt und was man bei anderen Komödianten maßlos bewundert, hat doch mehr Hintergrund als nur Talent. Nämlich schlicht: Handwerk. Und das ist fantastisch, denn man kann es erlernen!
Einige der Techniken, die Du uns vorgestellt hast, habe ich in meiner Arbeit bereits intuitiv genutzt. Du hast uns aber gezeigt, wie wir sie zu einem zuverlässigen Instrument auf der Suche nach Pointen machen können. Dass man Gags forcieren kann. Der Weg ist das Ziel, und mit den vorgestellten Modulen ist dieses Ziel erreichbar. Danke dafür. Natürlich muss man regelmäßig üben, wenn man seine Denkweise in diese Richtung schulen möchte, aber das muss man ja eigentlich bei Allem.
Du hast auch ein gutes Auge für Menschen bewiesen und bist jedem in seinen Bedürfnissen humorvoll entgegen gekommen. Wer allerdings zu schüchtern ist oder unter Druck, in jeder Übung etwas Originelles abliefern zu wollen, wird von diesem Kurs nicht viel profitieren, denn hier geht es schlicht um das Erlernen von Techniken. Zum Verständnis wären vielleicht ein paar mehr Videobeispiele bereichernd gewesen. Aber alles in allem ein Gewinn! Jetzt muss man nur noch MACHEN!”
(Vanessa Maurischat)


Der Workshop beim Gag-Profi Michael Genähr hat mich zu meinem Ziel gebracht, die humoristische Qualität meiner Texte und deren Gag-Dichte zu erhöhen: Ich bin nun in der Lage, mithilfe der GagFactory eine systematische Herangehensweise zum Finden neuer Pointen zu entwickeln und die Gag-Entwicklung nicht mehr dem Zufall zu überlassen.

Michael Genähr vermittelte in seinem sauber strukturierten Workshop nebst einer Vielzahl von nützlichen Tools zur Kreativitätssteigerung nebenbei auch äußerst interessante Informationen und Einschätzungen eines Comedy Profis.

Mit seiner sympathischen, ruhigen Art sorgte Michael Genähr für eine angenehme Kursatmosphäre: Ich kann diesen Workshop Jedem empfehlen, der sich ernsthaft mit dem Thema ‘Gags’ befassen will. Dieser Workshop war für mich das fehlende Puzzleteil um erfolgreich im Comedy-Bereich auftreten zu können – und der für mich bisher interessanteste Workshop überhaupt.

Der genährsche Nicht-Einbezug meiner Heimatprodukte in die Auswahl der samstagmorgendlichen Käseplatte wäre für mich als Schweizer der einzige (und verzweifelte) Ansatz, negative Kritik am Workshop üben zu wollen.
(Anonym)


Für mich war es ein sehr bereichernder Workshop.
Ich habe viel gelernt und habe dies Dank Deiner Ausgestaltung in angenehmer Atmosphäre erleben können. Ich habe mich gefreut, dass Du uns in Deine “Geheimnisse” eingeweiht hast und mir so ein tolles Handwerkszeug an die Hand gegeben hast!
(Jörg Jará)


Der Workshop bei Michael war absolut hammer! Hier kann jeder lernen wie man von einer simplen Idee zu einem kompletten Text voll mit sehr guten Punch Lines kommt. Die Techniken werden leicht verständlich vermittelt. Aber auch das Gespräch mit einem absoluten Profi und “alten Hasen im Geschäft” hat mich auf jeden Fall sehr viel weiter gebracht.
(Philipp Ukill)


Ich bin immer noch überwältigt in welch kurzer Zeit Du uns mit dieser Menge an Informationen gefüttert hast. Das war teilweise sehr anstrengend, aber wer fleißig mitgeschrieben hat, kann sich ja zu Hause alles noch einmal in Ruhe durcharbeiten. Mit den Tools haben wir nun das nötige Know How um auf gute Pointen zu kommen. Ich freue mich schon auf die Unterlagen, die Du uns noch zuschickst.

Ich persönlich hätte gern noch einen Tag dafür gehabt Dir bei der Arbeit zuzuschauen. Genauer: du bekommst eine “dröge“ Rede und machst sie lustiger. Also dem Profi bei der Arbeit zuschauen. Wie verteilst Du die Pointen, wie kommst Du auf gute Setups, Recherche bei unbekannten Themen usw. (Das wurde zwar in der letzten Stunde am Donnerstag kurz angeschnitten, aber ich finde, dafür könnte man sich mehr Zeit nehmen).

Dein Workshop hat für mich auch viele positive Nebeneffekte gehabt … Die Buchtipps haben mich auf neue Gedanken gebracht. Die persönlichen Gespräche mit Dir waren sehr inspirierend. Danke Michael!
(Peter Schmidt)


Ich möchte mich bei Dir für das Pointenmarathonwochenende bedanken. Es hat meinen Horizont doch ziemlich erweitert, was das Suchen und Schreiben von guten Pointen anbeglangt.
Die Techniken haben wir bei Dir gelernt, jetzt heißt es schreiben, schreiben, schreiben ….
Ein Workshop, der motiviert und vor allem inspiriert hat. Danke an Dich und alle Teilnehmer für das lustige Wochenende.
(Thomas Otto)


Zwei produktive Tage in angenehmer Atmosphäre. Toll einmal so intensiv und mit konsequenter Methodik an etwas zu arbeiten, was für mich bisher lediglich aus Bauchgefühl und spontanem Geistesblitz bestand. Das gibt auf jeden Fall Lösungen an die Hand für kreative Löcher. Interessant auch, welche unendliche Ideen-Grube eine größere Gruppe sein kann. Danke für die Erfahrung.

Und die Busausflüge unbedingt beibehalten.

Wenn ich eine Kritik loswerden möchte, dann würde sie sich einzig und allein auf die künstlerunfreundliche Anfangszeit beziehen. 2-3 Stunden später anfangen, dafür länger machen, das wäre für mich perfekt. Aber wahrscheinlich würden dann wieder andere maulen.
(Absalom Reichardt)


Wie ich von dem Preis gelesen hab und dann noch 19% MwSt. dazu!,
hob i ma gdacht: Na bum oida! is a stoiza (stolzer) Preis!
Aber aus der heutigen Sicht, war jeder Cent gut investiert! Sehr angenehme Atmosphäre und Kollegen.
War viel Stoff zum Verarbeiten, aber keine Minute anstrengend gewesen!
Kann ich nur weiterempfehlen. Schade nur, daß du keine weiteren Workshops Richtung Comedy, Auftreten u. Sprechen auf d. Bühne anbietest, denn da wär ich sofort wieder dabei.
Was für mich jetzt auch persönlich immer wichtig ist, dass ich auch außerhalb vom Fachinhalt was mitnehmen kann!, meine jetzt nix Materielles 😀 sondern Menschliches und da war schon was dabei.

Lange Rede kurzer Sinn: super nützliche Tools, Ideen, …
vielen Dank und ich denk, dass wir uns Mal wieder sehen werden 🙂
(Disc Jock Raisor)


Habe eine tolle Nachwirkung von Deinem Workshop, über den ich viel berichte und dabei merke, wieviel hängengeblieben ist wie z.B. das technische Vorgehen beim Schreiben, die Wichtigkeit dass man regelmäßig etwas tut, unabhängig von Laune, Wetter oder geistiger Eingebung.
Die Tatsache, dass das Schreiben viel mit `Schweiß, Blut und Tränen´ verbunden ist, tut zunächst weh, macht aber die Freude sehr groß wenn man dann mit einem `Goldnugget´ belohnt wird.
Du hast mich in der Gruppe wohlfühlen lassen, ich konnte mich öffnen und was von mir preisgeben weil ich mich sehr gut geführt gefühlt habe. Danke für diese Bereicherung!
(Anonym)


Du hast am Anfang gesagt, dein didaktisches Talent halte sich in Grenzen. Das sehe ich völlig anders. Die Mischung aus Theorie und Schreiben fand ich sehr gelungen. Die Busfahrt fand ich auch sehr erfrischend, wenngleich mir das Schreiben dabei -technisch gesehen- schon recht schwer gefallen ist.

Etwas zu suchen, was man verbessern kann, fällt mir etwas schwer. Vielleicht, dass die Tools bereits schon vor dem Schreiben als Kopie verteilt wird. Dann ist das präsenter. Das ist aber Jammern auf hohem Niveau.

Insgesamt fand ich den Workshop sehr gelungen und sein Geld wert. Ich hoffe, dass das so etwas wie eine Initialzündung bei mir auslöst. Vielen Dank dafür!
(Rainer Behrens)


Der Workshop mit Dir war sehr informativ und hat bei aller “Arbeit” auch viel Spaß gemacht.
Dadurch habe ich neue Impulse für meine Auftritte im Comedy-Bereich bekommen.
Die ausgewählten Übungen helfen systematisch an Texte, Gags und Pointen ranzugehen.
Deine sympathische Art und die “Bewirtung” haben zu einem erfolgreichen Workshop beigetragen.
Zum Schluss noch mein Vorschlag: für die Oneliner-Übungen vielleicht etwas mehr die eigenen Texte als Vorlage nutzen. Ich empfehle Dich weiter.
(Bruno Ehm)