Comedy Writing im Home Office: Zwischenfazit nach dem ersten Web-Workshop Gagschreiben

Corona zwang mich dazu, neue Wege für den Workshop Gagschreiben zu gehen

Nachdem ich mein Konzept des Gagschreibens nun 12 Jahre lang mit den Teilnehmern vis-à-vis am Tisch weitergegeben habe, läuft nun schon die zweite Ausgabe der Online-Version meines Workshops.

Für mich eine schöne, aber auch aufregende und spannende Erfahrung.

Comedian-und-Comedy-Writer_Michael-Genaehr_beim_Web-Workshop-Gagschreiben_von-Capital-Comedy.de

Technik und andere (neue) Herausforderungen

In der technischen Durchführung gab es zu Anfang hin und wieder kurze Irritationen. Das sind wohl Anfängerfehler. Es geht eben, auch beim Web-Teaching, nichts über Erfahrung. 😊

Die Resonanz auf den ersten Online-Workshop war ausgesprochen positiv.

Ein Teilnehmer, der vor Jahren schon mal den normalen Workshop besucht hatte, schrieb:

Ich habe den Workshop nun sowohl als Präsenz- als auch online gemacht.

Der Knoten scheint geplatzt zu sein. Das lag für mich persönlich daran, dass ich die `Hausaufgaben´ in aller Ruhe machen konnte.

Im Präsenz-Workshop war der angenehme Wettbewerb von Vorteil. Der Online Workshop liegt mir mehr. Eine Bereicherung für die Szene!“ (Alpar Fendo)

(An dieser Stelle sei nochmal wiederholt, dass alle Teilnehmer den Workshop `Gagschreiben´ einmal kostenlos wiederholen dürfen, wenn eine Woche vor Beginn noch Platz ist.)

Web-Workshops_Capital-Comedy.de_Michael-Genaehr Einnlick in den Web-Workshops mit “Zoom” (Foto: Capital-Comedy.de)

Unterschiede zwischen Präsenz-Workshop und Web-Workshop

Der große Vorteil der Webversion scheint tatsächlich darin zu liegen, dass die Teilnehmer mehr Zeit haben, den Stoff zu durchdringen. Wir treffen uns drei Wochen lang alle zwei Tage online für etwa eine Stunde. An den Off-Tagen ist genug Zeit sich mit den Aufgaben zu befassen. Der `normale´ Präsenz-Workshop findet an zwei Tagen von 9 Uhr morgens bis 18 Uhr abends statt. Da gibt´s zwangsläufig viel Lernstoff, zeitlich dicht gedrängt.

Was Alpar Fendo (s.o.) bei der Präsenz-Version als angenehm empfand, den Wettbewerb der Teilnehmer beim Finden von Pointen, wird von zurückhaltenden Teilnehmern manchmal als unangenehm empfunden. Man sieht also: Was dem einen seine Eule, ist dem anderen seine Nachtigall.

Ein weiterer Vorteil der Webversion dürfte sein, dass etliche Kosten (Reise, Unterkunft, Raummiete) wegfallen und der Teilnehmerpreis von daher aktuell um mehr als ein Drittel geringer ausfällt.